Zum Inhalt springen
Sabine Schulz-Rakowski u. Kathrin Großmann Ginsterhof Foto: S.S.R.
Sabine Schulz-Rakowski u. Kathrin Großmann

29. August 2022: Gespräch mit Kathrin Großmann - Pflegedienstleitung des Krankenhauses Ginsterhof

Schlagwörter
Sabine Schulz-Rakowski im Gespräch mit Kathrin Großmann - Pflegedienstleitung des Ev. Krankenhauses Ginsterhof

"Meines Erachtens sind die Bereitstellung von finanziellen Mitteln (Pflegebonusgesetz), die Einführung von Pflegebemessungsrichtlinien und die generalistisch ausgerichtete Pflegeausbildung allein nicht ausreichend, um die Situationen in den stationären sowie ambulanten Pflegediensten zu verbessern und die Attraktivität des Pflegeberufs nachhaltig zu stärken. Krankenpflege ist ein angesehener Beruf, nur aber ausüben wollen ihn mittlerweile nur die Wenigsten. Für eine Trendwende bedarf es mutiger Reformen und ein gesellschaftliches Umdenken. Wieviel Pflege wollen wir uns leisten und wie wünschen wir es uns; zukünftig gepflegt zu werden? Diese Fragen sollten wir uns angesichts des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels im eigenen Land wiederholt stellen. Auch das Ev. Krankenhaus Ginsterhof bewegt sich im Spannungsfeld und beweist, dass eine hohe Arbeitszufriedenheit und Identifizierung mit der ausgeübten Pflegetätigkeit sowie eine langjährige Bindung der Pflegefachkräfte an ein Haus möglich sind. Neben einer guten Arbeitsorganisation und Mitarbeitenden-Orientierung tragen ein wertschätzendendes Miteinander und ein freundlicher Umgangston dazu bei, dass viele unserer Pflegefachkräfte bis zu ihrem Renteneintritt bei uns tätig sind. Die Stellenbesetzung in der Pflege liegt seit Jahren bei 100%. Wir arbeiten wirtschaftlich und kostendeckend aber nicht profitorientiert und unsere Ziele sind die fortlaufende Verbesserung unserer Behandlungsqualität und die Reinvestition in das Haus mit seinen Mitarbeitenden. Auch das trägt zu einer hohen Mitarbeitenden-Bindung und auskömmlichen Mitarbeitenden-Gewinnung im pflegerischen Bereich bei."

Kathrin Großmann - Pflegedienstleitung des Ev. Krankenhauses Ginsterhof -

Vorherige Meldung: Ministerpräsident Weil: Psychosomatische Medizin ist wichtig für eine gute ganzheitliche Gesundheitsversorgung

Nächste Meldung: Deutschland muss mehr in die Köpfe unserer Kinder investieren

Alle Meldungen